Die ALLES IST LIEBE – LÜGE

Wenn das Kartenhaus der „ ALLES IST LIEBE SCHEINWELT“

der spirituellen Szene in sich zusammenfällt.

Alles ist Liebe - Lüge

 

Als ich vor ein paar Tagen auf einer Bank im Wald saß kam dieser Satz…wie aus dem Nichts:

Wer sich bemüht und schon fast fanatisch versucht jeden zu lieben, wird damit enden, zu hassen. Vor allem sich selbst.

Diesen Satz habe ich erste nicht verstanden….doch dann ist die Energie des Satzes durch mich durch wie eine Art erlösende Antwort.

Jetzt wo wir schon Jahre unseren Weg und unser Gefühl leben, kam die Antwort auf meine so oft gestellte Frage die da lautete: „ Ob ich denn jeden Menschen in Liebe begegnen muss, mit allem in Liebe sein muss…auch wenn ich sie für diesen Menschen oder für bestimmte Situationen einfach nicht fühlen konnte“?

Irgendwann sah ich schon die Worte stehen: „Sie war stehts bemüht zu lieben….“

Ich kam mir manchmal schon vor wie eine Verräterin der Lehre der Liebe. Echt ich habe mich damit lange beschäftigt und es auch versucht, doch es ging nicht. NICHT VON HERZEN. Nicht für ALLES IN MEINEM LEBEN.

Ich konnte nicht für alles Liebe empfinden. Über die Jahre haben Robert und ich dann eben einen Weg gezeigt bekommen, den wir gegangen sind. Das Geheimnis war in Neutralität zu kommen und für ALLES, insbesondere für das, was ich nicht lieben konnte, einen inneren Frieden spüren zu können.

Das kann ich heute mit Bravour. Schnell gehe ich weiter und lasse Menschen und Situationen hinter mir, wenn es eben der Weg ist. Das allerdings war jahreslanges erfahren, leiden (bewusst wähle ich dieses Wort, weil es meinem damaligen Empfinden am nächsten kommt), ein tagtägliches Training und letztendlich ein ERKENNEN, das ich mir damit nur selbst schade! Ja mir selbst schade, wenn ich alle LIEBEN MÖCHTE und meine wahren Gefühle somit verleugne und/oder unterdrücke. Heute bin ich mir meiner bewusst uns so ist es gut. Für mich…

Die Realität für Robert und mich ist folgende: Liebe steht nicht zur Wahl.
Niemand kann sich ent-scheiden, jeden zu lieben. Liebe ist keine Entscheidung. Wer den Versuch verfolgt jeden bedingungslos zu lieben, wird große Enttäuschungen erleben. Ausnutz- Missbrauchs- und Elendsenergien werden sich zeigen…werden erfahren und auch aktiv gelebt werden. In den Spiegeln des Lebens.

Und schon ist man drinnen in der Maschinerie der ALLES IST LIEBE GESELLSCHAFT…und der Weg ins UNGLÜCK ist geebnet.

Ich behaupte jetzt mal 99 Prozent derer, die der Erleuchtung hinterher laufen, bemerken dies nicht mal im Ansatz. Sie krallen fest an dem Dogma das NUR DIE LIEBE IST. Die Liebe sie aus ihrem Elend retten kann, die Liebe sie heilen kann, sie die Liebe leben müssen, um dazuzugehören. Und das in Reinheit….sonst sind sie nichts wert und werden nicht heil. „Kommen nicht in den Himmel“

Ein schon fast fanatisches Verhalten unter dem Deckmantel der Liebe.

Sprüche darüber gibt es Tausende, schaut in Fb - Jeder kennt sie:

"Wir alle sind Eins" "Liebet einander" "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" "Wahre Liebe ist bedingungslos" "Du bist Liebe"
Das sind Sätze, die in der spirituellen Szene kursieren, und sie ALLE stimmen. Jeder spirituelle Meister wird das bestätigen. Es gibt nur ein Problem: Sie gelten nur für wahrhaftige Seelen, die mit dem Auftrag ihre Meisterschaft zu leben auf dieser Erde sind. Es gibt sie diese spirituellen Meister….doch ganz ehrlich – Ich kenne keinen, denn alles was ich bisher kennengelernt habe, Menschen die sich als meisterlich sehen und im Aussen so auftreten – glänzen im Schein ihres Seins. Ein Schein den sie aufgebaut haben, der allerdings schnell in sich zusammenfällt, wenn Du nicht auf deren gelebter Welle mitschwimmst. Ihnen wiedersprichst oder unangenehme Fragen stellst….oh dann bist Du nicht würdig einzugehen unter meinem Dach. Die Kirche spricht es ja öffentlich aus…die spirituelle Szene hält den Deckmantel der Liebe HOCH!!!

Doch sicherlich gibt es diese Menschen…meist fernab von Zivilisation und Alltag.. in Klöstern oder in natur Lebenden "Stämmen" die aus der bedingungslosen Selbstliebe schöpfen...und somit die 'LIEBE SIND. Ich freue mich auf den Tag so einen Menschen begegnen zu dürfen....irgendwann.

Hier und Jetzt....

Schaut auf all die spirituelles Festival, dort wo sich Menschen für ein paar Tage zurückziehen, sich von der Aussenwelt abschotten um in der bedingungslosen Liebe zu leben, bis sie dann der Alltag wieder einholt.

Die Probleme in der Ehe, in den Familien, in finanziellen Bereich oder wo auch immer. Dort wird dann meist ganz irdisch gestritten, unauthentisch in Alltagssituationen reagiert – also gegen das 1. Gefühl gehandelt! Das ist unauthentisch, denn ich muss ja in der Liebe sein, damit alles gut wird & mich selbst somit „leben lassen“ von den Gegebenheiten ihres Lebens.

Was baut sich langsam und im tiefsten Innersten auf….Wut, Hass…ein Stau der dualen Gefühle. Oft über Jahre angesammelt, über Jahre in denen Menschen einem Ideal hinterher hecheln.

Und schon ist sie Perfekt – DIE GELEBTE OHNMACHT. Sie verharren im Selbstbetrug, den sie in sich als Schutz aufgebaut haben. Denn die Liebe wird ja immer siegen. Viele Menschen glauben das so stark und es ist in ihren Systemen schon fast in Stein gemeißelt durch die vielen Bücher, Seminare und das was ihnen die neuzeitlichen Gurus vorsprechen und im Schein des Aussen vorleben, dass sie diesem Mythos ohne zu hinterfragen – folgen.

Weil sie wollen ja auch so werden, diesen Glückszustand auch erleben und in LIEBE FREI SEIN! Und alles ist EINS SCHREIEN.

JA alle ist EINS…die nächste Lüge, wenn ich sie tiefer beleuchte. Alles ist EINS… und wenn Du das nicht verstehst und lebst gehörst Du wiederum nicht dazu.

In der ENERGIE, wir wissen ja das ALLES ENERGIE ist…der Stuhl, die Firma, die Menschen, die Natur etc. – JA das ist alles EINS. EINE ENERGIE! Doch auch dort schwingen die Energien unterschiedlich leicht oder stark! Und das wiederum empfindbar für JEDEN MENSCHEN INDIVIDUELL! Der eine fühlt die Energie auf einem Berg kraftvoller als z.B. ein anderer, der lieber das Meer genießt und sich dem Element Wasser hingibt. Usw. Hier könnte man wiederum tausende an Beispielen aufführen. Und JA - Es ist ALLES EINE ENERGIE, wo allerdings wiederum ALLES SEINEN EIGENEN PLATZ HAT.

 

Weiter….

Wieso muss ich überhaupt irgendwo dazugehören? Mein Gott schaut Euch doch mal um was es mittlerer Weile alles gibt. Die spirituellen Angebote übertreffen sich gegenseitig mit noch besseren und tolleren Methoden und alles führt Dich DIREKT INS GLÜCK und zu Deiner eigenen Meisterschaft.

So viele wollen Dich vor ihren Karren spannen, damit Du genau das vertrittst und lebst, was SIE MEINEN DAS DAS BESTE IST. Wer weiß wirklich was für MICH DAS BESTE IST. Was für Dich das Beste ist. NUR ICH SELBST! Ich kann forschen, mir das eine oder andere im Aussen „anfühlen“ mal rechts gehen und mal links gehen, doch letztendlich sollte mein Herz meinen Weg bestimmen. Nicht der Herzschlag eines anderen, der von meist selbst ermächtigten Meistern gekonnt und ganz gezielt in den Vordergrund rücken kann. JA – so das Du glaubst es SEI DEIN WILLE UND DEIN WEG…dies gilt insbesondere für Menschen die andauernd auf der Suche sind.

Sie suchen und suchen und wenn sie nicht gestorben sind……DANN SUCHEN SIE WEITER.

 

Die eigene Meisterschaft & Schöpferkraft leben! Die Läden sind voll von Büchern darüber. In der wirtschaftlichen Erfolgsbranche als auch wiederum in der spirituellen Ecke. Millionen von Büchern die Dir Glück, Erfolg, Reichtum und LIEBE versprechen. Ein FREI WERDEN und ein LEBEN DEINER SCHÖPFERKRAFT.

JA wenn das nur alles so einfach wäre? Heute nach intensiven Jahren der Ent-wicklung sage ich es kann einfach sein, ja und doch wirst Du viele Täler durchschreiten und JAHRE der Innenschau vor Dir haben, wenn Du wirklich AUTHENISCH Dein Leben verändern möchtest. Wer schreibt das auf einen Buchtitel? Naja es wird schon ein paar geben…..doch die werden sich nicht so gut verkaufen wie die Glücks- und Erfolgstitel!!!

Und wisst ihr es gibt kein ENDE auf diesem Weg und kein jetzt bin ich FERTIG und habe AUSGELERNT. NEIN wer werklich die Liebe erfahren und leben möchte hat sich in seinem Innersten seinem Herzen hinzuwenden und DIESEM RUF ZU FOLGEN. Dieser Ruf wiederrum wird Dich auch in die tiefsten Abgründe Deiner Selbst führen, in deine dualen Energien, in die Dunkelfeld – Matrix usw. Dort wo die ALLES IST LIEBE GESELLSCHAFT einfach ein Pflaster drüber klebt und am besten noch einen Gips drum rum macht….damit man ja nicht mehr danach gräbt. Aber wehe es kommt jemand von Aussen und stößt versehentlich an den so mühevoll angelegten Verband….

Überlegt mal wie so manche in der Liebe schwelgenden Menschen reagieren? Und ich meine die 1. Reaktion, denn das ist die authentische und die, die ECHT ist und von Innen kommt.

Überlegt mal, was ihr das schon alles erfahren habt, wenn ihr diesen Menschen dann NICHT ZU MUNDE sprecht. Anderer Meinung seid oder es einfach irdische Probleme gibt…egal welcher Art jetzt.

WIE SIEHT ES DANN AUS IN DER ALLES IST LIEBE UND FRIEDEN WELT???

Dann ist Alltag, dann ist kein Seminarmodus und die Krallen werden ausgefahren…

Die vielen Muster und Automatismen in Deinem System, der Matrix und die karmischen Verträge….die kann man nicht in Liebe einhüllen und dann ist alles gut.

Ich sollte die Liebe einsetzen um MICH IN LIEBE zu ergründen mit ALLEN ECKEN und KANTEN die ich habe und mir mein Leben spiegelt. Dafür die Kraft der Liebe einsetzen…

Außerdem gibt es ein paar Naturgesetzte auf dieser Erde. Das Gesetzt der Resonanz und er Dualität usw. Auch durch diese Gegebenheiten wird es NIE MÖGLICH SEIN nur die LIEBE ZU LEBEN! Das wird die Menschen kaputt und krank machen, die das krampfhaft versuchen.

Versuchen, weil es ihnen vorgegaukelt wird. Weil sie wie dumme Schafe den unterschiedlichsten Richtungen und „Führern“ folgen….Wisst ihr was ich für mich dazu bekommen habe. DIESE MENSCHEN WERDEN ES SEIN, die Kriege beginnen ob KLEIN oder GROß, denn durch das ewige ent-täuscht sein und das verzehren nach einem Leben wie es besser sein könnte, dem hinterher hecheln – das Gefühl LIEBE zu leben – sie werden wahrhaftigen Hass fühlen und leben können.

Die Verbitterung wird irgendwann überhand nehmen. Doch trotzdem werden sie an der Liebe festhalten und den Hass leben…Die Käseglocke des Scheins kann immer genutzt werden, denn die Wahrheit tut weh.

Mein Gott – wacht auf und folgt EURER RICHTUNG. Die wiederum ist in DEINEM HERZEN spürbar. Jetzt höre ich gleich:“ JA ABER…und ICH SPÜRE MICH NICHT und und und….x Ausreden um anderen folgen zu können oder sich selbst zu rechtfertigen. JA dann bleib wo Du bist. So sei es.

Vor solchen Menschen solltet ihr die Füße in die Hand nehmen und laufen, wenn ihr noch dazu in der Lage seid und der Verstand nicht schon so vernebelt wurde, dass alles gut ist in der Liebe.

Wie kann ein Mensch der so bedingungslos LEBT wie ich so etwas behaupten?

Robert und ich LEBEN diesen Dienst und das SEIN mit der geistigen Welt und haben in allen Bereichen des Lebens Höhen, Tiefen und Prozesse der Entfaltung zu genüge hinter uns. Und trotzdem lernen wir und lernen wir – tagtäglich aufs Neue!

Denn die eigene Meisterschaft ist dann erreicht wenn ich aufhöre zu glauben dass ich sie habe!

Was wir für uns behaupten zu haben ist: WIR FOLGEN BEDINGUNGSLOS unserem Gefühl und lassen und von nichts und niemandem etwas aufschwätzen….mit einem Unterschied zu vielem was wir bisher erlebt haben! Wir haben gelernt die Menschen die uns nicht lieben, die uns angreifen oder verurteilen – weil wir eben HANDELN wie wir HANDELN -  NEUTRAL STEHEN LASSEN ZU KÖNNEN.

Und das - glaubt mir - das war jahrelange Arbeit.

Denn das 1. Gefühl zählt. Das 1. Gefühl wenn mir Menschen verbal ins Gesicht schlagen, wenn ich hinten rum beschimpft werde und sich Lügen über uns verbreitet haben. Wenn Menschen taktisch und mit Kalkül vorgehen und ich genau weiß und spüre wie sie es wirklich meinen.... Und vieles mehr…schaut in Eure Leben.

Und dann?

Was ist das 1. Gefühl in mir…

Verletztheit, Trauer, Wut, Hass….Mordgelüste 🙂

Fortgeschrittene in der spirituellen Szene können dieses erste Gefühl schnell wegdeckeln – es unter den Deckmantel der Liebe – stecken. Und ALLES IST GUT…weil ich die Liebe bin…blablabla..

Doch das 1. Gefühl zählt und das will gesehen werden und dort ist Veränderung und Heilung notwendig. Alles andere ist wiederum Selbstbetrug! Wer das erste Gefühl verleugnet, verleugnet sich selbst.

Dann gibt es Menschen, so wie Robert und ich, die VIELES NEUTRAL stehen lassen können. Das heißt ich kann einen Menschen oder einen Situation die mich verletzt sehr schnell NEUTRAL werden lassen. Durch alles was ich einfach in mir trage und erlösen durfte. Doch noch nicht in letzter perfekter Ausführung...auch ich habe Gefühle die sich vorab zeige...die DA SIND. Das schau ich mir dan in mir an...und geh weiter in Richtung Neutralität. So das es MIR GUT GEHT...ICH FRIEDEN FINDE / FÜHLE.

ALLERDINGS heißt das nicht, das ich diese Person oder Situation die mir Schaden zugefügt hat….LIEBEN MUSS. NEIN…im Gegenteil, es ist so wichtig für die eigene Entwicklung KLAR SEINEN PLATZ EINZUNEHMEN und somit zu signalisieren für was ich stehe! Es gibt Menschen mit denen möchte ich nichts mehr zu tun haben und das kommuniziere ich auch. Oder wende mich ab! Authentisch und meinem Gefühl folgend, egal wie sehr ich diesen Menschen vielleicht mal geliebt habe. Wenn die Zeit der Spiegelung vorbei ist…hat es einen Sinn.

So oft habe ich die letzten Jahre gehört: JA ABER, das hat nichts mit mir zu tun und auch wenn ich das genauso fühle wie DU….ICH bin für die Liebe. In der Liebe wird alles „heile“ werden und irgendwann können wir alle zusammen wieder lachen.

Ich sage bei manchen Situationen ganz klar NEIN und bei anderen kann ich es neutral offen lassen….und dazu stehe ich! Das bin ich.

Wenn wir tiefer schauen hinter "das sich nicht klar positionieren können"….Dann bleibt nur noch die Energie der Rechtfertigung übrig, weil ich mir in meinem Leben nicht sicher bin, mir selbst nicht so viel VERTRAUEN KANN um KLAR MEINEN PLATZ EINZUNEHMEN.

Das gilt dann allerdings wieder für alle Bereiche in meinem Leben. Denn wenn ich diese Energie aufgezeigt bekomme….trage ich sie in mir.

 

Wisst ihr warum ich überhaupt diesen Bericht schreibe?

Weil ich seit BEGINN meines Weges NIE VERSTANDEN habe warum Menschen so in der LIEBE SCHWELGEN KÖNNEN. Dieses Getue und Gedönse in der spirituellen Szene…ich konnte es nicht ertragen. Obwohl ich doch so VIEL LIEBE in mir spüre, wie ein Kind mit allem neu umgegangen bin, was ich aus der geistigen Welt erfahren habe und meinem Herzen folge. So gut ich es eben kann und es fühle… Ich bin immer noch Mensch.

Und ich habe es IMMER SCHON als Lüge empfunden….die Grundenergie der Lüge gespürt. Doch ich wusste nicht WARUM…denn ich hatte keine Erklärung dafür. Es hat doch alles so TOLL GESCHEINT...geschienen im Aussen. UND weil diese Menschen, zumindest VIELE DAVON wirklich und wahrhaftig nach dieser LIEBE suchen…sie spüren wollen und am liebsten für immer besitzen wollen.

UND DANN KANN SICH JA ERST DAS LEBEN VERÄNDERN…

Wenn ich erleuchtet bin…

WENN – DANN….das so sein wird.

Ich habe mich diesen Kreisen schnell entzogen….ich wollte auf keine Kongresse gehen oder mich von Arm zu Arm weiterreichen lassen auf den Festivals des Friedens mit einer Trommel in der Hand wie zugedröhnt in der Liebe schwelgen usw.

Bewertung? Ja wegen mir…aber so ist mein Gefühl dazu! Allerdings nur für die Menschen die es eben als Trend leben…und danach in einen Alltag purzeln der überhaupt gar nichts mit diesen Erlebnissen und „Taten“ zu tun hat.

Ich kann vollkommen verrückt durch mein Leben tanzen, schwelgen….Hardcore Esoterikerin sein – doch ich LEBE ES. IMMER 🙂 Also ich bin quasi immer auf Drogen. Die göttliche Droge „Authentizität und meine Gefühl leben“…lässt mich nicht mehr los.

 

JETZT

Den Weg in die Authentizität immer weiter gehen...

Wir gehen schon lange diesen Weg und sind der inneren Überzeugung, dass wir nicht jeden Menschen lieben müssen – JEDOCH eine gesunde NEUTRALITÄT im Innersten MUSS sich einstellen. Ein in Frieden gehen in mir….mit EGAL WAS WAR in meinem Leben auf meinem Lebensfluß.

Und das ECHT und AUTHENTISCH mit meinem Herzen fühlen…

Das ist wahre LIEBE und FREIHEIT…

Echt, das zu fühlen…ist so gigantisch, da kann der Sturm noch so beben im Aussen…es kommt an wie ein Lüftchen, das einen halt mal anbläst 🙂

 

Hier ein paar Fb - Eindrücke

 

 

  • Anja Kircher Danke du sprichst mir aus der Seele und aus dem Herzen
  • Tatjana Sherina Wow - wundervoll yes !!!
  • Rupert Haring · 16 Gemeinsame Freunde

    guten morgen und einen schönen dienstag
  • Christine Salopek .......denn die eigene Meisterschaft ist dann erreicht wenn ich aufhöre zu glauben dass ich sie habe! Mit diesen Worten gehe ich jetzt in die Natur und lebe eben meinen Ruf des Herzens.
  • Karin Matzi diese Gedanken sind mir auch schon oft durch den Kopf gwandert! soo stimmig! LG
  • Christine Salopek Heute schreibe ich bewusst - BITTE TEILT das, auch wenn es polarisiert und ich mir damit nicht nur Licht und Liebe ins Haus hole....viel-leicht erreicht es Menschen die dadurch beginnen "um-zu-fühlen" DANKE
  • Christine Salopek Noch was: jetzt rauscht eine PN nach der anderen rein - GUT JEDER IST NICHT SO FREIZÜGIG wie ich mit seinen Meinungen - doch ihr solltet eins bedenken. Die Energie IST und es IST das ihr Euch nicht sagen traut was ihr dazu WIRKLICH FÜHLT...Euch vielleicht versteckt? Ist das in Euren Leben auch so in dem einen oder anderen Bereich? Bitte - Fb - ist vielleicht wirklich nicht der beste Ort dafür sich frei mitzuteilen und aber vielleicht GENAU DER RICHTIGE. Hier prallen die Dualitäten aufeinander und ihr könnt üben....ÜBEN DEINEN PLATZ EINZUNEHMEN Naja - das bin ich. MEIN PLATZ
  • Bianca Feddersen ...mein Reden seit Jahren! Unter dem "Deckmäntelchen - Wir sind doch alle Licht und Liebe", wird gerne die eigene Verantworung für das Handeln oder Nichthandeln abgegeben. Dein Statement dazu ist schön, klar und alles ist gesagt
  • Daniella Hammer Gerlach Wow , es arbeitet gerade auf Hochtouren in mir ! Wenn es um die Liebe geht fühle ich mich schnell angegriffen ! Deine Worte wirken ... lassen mich fühlen . Es kommt Traurigkeit .... wohl eine Art loslassen von alten Mustern ! Ich meinte auch immer , ich " muss " die Welt mit Liebe überschütten ! Das darf ich erstmal für MICH Puhh.... Daran darf ich arbeiten ! Danke für das momentane Feuerwerk in mir
  • Christine Salopek Liebe Daniella - Yes - weiter gehts. Rein ins Bad der Gefühle
  • Klaus Mehler Der Beitrag von dir Christine ist eine wertvolle und wichtige Erkenntnis. "Zufällig" hatten wir einen ähnlichen Beitrag auf unserem blog veröffentlicht der als Ergänzung dient. http://www.mein-weg-vom-aschenbroedel-zur-koenigin.de/...

    Das Bild „Unser Bad im Gesamtbewusstsein“ soll darstellen wie wir alle jeden Tag den äußeren Reizen zu Tausenden ausgesetzt sind....
    mein-weg-vom-aschenbroedel-zur-koenigin.de
  • Anja Kircher Wow auch bei mir -ihr lasst mich fühlen - das sind Geschenke heute - habt Dank
  • Erich Walz Wie wär's mit folgendem Leitfaden: IM SEIN ENTSTEHT GÖTTLICHE ORDNUNG = ISEGO) -> Das "SEIN" steht dabei auch für "präsent" sein und aus der Präsenz heraus jeweils "authentisch" sein. Wenn dieses Sein z.B. dann auch Nicht-Liebe ist, dann ist das ok so. Wir sind immer Alles: lieb und unlieb usw. Die "göttliche Ordnung" ist für unseren Verstand nicht fassbar .... nur durch unser Sein können wir uns der göttlichen Ordnung nähern. Jedenfalls ist das meine derzeitige Wahrheit.
  • Meggi Graf · 2 Gemeinsame Freunde

    ich kann definitiv nicht alle menschen echt und tief lieben.... für mich ist es schon ein fortschritt im laufe der jahre geworden meine wut usw im griff zu haben, also drüber zu stehn.... kenne keine "rachegelüste" und derartiges... ♡
  • Nadine Lightbody @ Klaus Mehler: ich kommentiere sehr sehr selten andere Mitgliedsbeiträge aber bei dir mach ich heute mal eine Ausnahme: einfach, weil es zuuuu offensichtlich ist, dass dein Artikel über die 3 STufen zum Erwachen, sowas von arrogant und abgespalten ist, dass genau DAS ( das Einteilen in: du bist noch voll unbewusst, ey,..und du bist schon ein wenig weniger Blindgänger, ey, und du brauchst noch den Esokram, weil du einfach noch nicht soweit bist... Scheiss) der sehr grenzwertige Trend aus der Esoszene ist...Mittelalter in neuem goldglänzenden Bewusstseinsanstrich.....man..man...ich kann das nicht mehr hören..bzw. lesen...und natürlich bist DU schon soweit nur dein Umfeld braucht noch Zeit und Erlösung und Gnade, um DAS zu checken...sorry, Christine..fürs mich hier auskotzen..auf deiner Seite...DAS musste jetzt mal raus
  • Susanne Andermatt ...manchmal kommen bei mir schon noch Gedanken ganz tief aus mir heraus, dass ich gewissen Menschen, denen die Kinder und/ oder Tiere missbrauchen, etwas Schlechtes wünschen möchte, doch verkneif ich es mir, doch der Gedanke ist bereits im Tagesbewusstsein. Ich kann nicht alle lieben, es gibt Menschen, die widern mich an. Dazu stehe ich. Für mich ist es meine Art Authentisch zu sein, indem ich auch diesen Gefühlen in mir Raum lasse. Alles andere ist nicht meine Art zu sein.
  • Veetkam Rentsch da möcht ich einzig ein inniges dankeschön beifügen - Ja !
  • Christine Salopek Danke Euch....es ist mir eine FREUDE zu fühlen, wie meine Worte im Aussen und im Innen ankommen.
  • Claudia Praxl
    Finde ich gut,daß daß du dieses Thema ansprichst.
  • Claudia Praxl Ich denke od. besser gesagt ,ich fühle dass es noch ein paar spirituelle Irrtümer mehr gibt.
  • Susanne Schärer Lütolf · 5 Gemeinsame Freunde

    Ich wollte und konnte sehr lange meine "negativen" Seiten nicht akzeptieren. ...... doch sie gehören genauso zu mir. Seit ich diese Seite in mir annehme, kann ich mich lieben.
  • Stefan Trumpf Bleibt, darüber nachzudenken, wer diese Licht & Liebe-Blase immer brav füttert/gefüttert hat und was diese Kräfte davon haben... Dass allerdings Hass übrig bleibt, glaube ich nicht. Ich glaube, es bleibt ein Gefühl der Leere zurück, der Leere und am ende eine tiefe Depression, weil viel zu viele Dinge über Jahre unterdrückt wurden...
  • Ulrike Dötsch · Mit Daniel Henze und 14 weiteren Personen befreundet

    Am ehrlichsten und liebevollsten sind immer noch authentische und ehrliche Gefühle....Liebe er sag ich mal aus vollem Herzen....SCH... ALS immer nur alles ist super und toll..
  • Ralf Eckhardt Alles ist LIEBE Und die Große LIEBE zwischen Mann und Frau ist die WAHRE LIEBE Gott und Göttin https://www.facebook.com/video.php?v=711826632217689
  • Klaus Mehler @ Nadine wie in dem Artikel auch erwähnt gelten diese 3 Stufen zur Vereinfachung um sich selbst zu erkennen. Wo ich dabei stehe ist völlig irrelevant.
  • Dagmar Höing Lieben heißt nicht lieb sein. Ich kann auch in Liebe mal ganz laut schreien "Ihr könnt mich alle mal am Arsch lecken, ich lasse das nicht mehr mit mir machen. In diesem Sinne einen liebevollen Tag.
  • Christina Rudolf · 17 Gemeinsame Freunde

    Es ist immer Liebe - auch, wenn ich WUT empfinde...

    Hast Du Dich schon mal so richtig mit Deinem Kind gestritten, es zum Teufel gewünscht oder einfach nur aus Deinem Sichtfeld?
    Ich schon und dennoch würde ich behaupten, dass ich meine vier Töchter unendlich liebe.
    Für mich ist Liebe das Gefühl einer ganz tiefen Verbundenheit, die erhaben über alle Gefühle ist. Ich kann mit meinen Kindern Spaß haben oder mich streiten, ich liebe sie. Selbst, wenn ich diese Liebe gerade nicht im Herzen spüre, sie ist immer da.
    Wenn Liebe aber eine ganz tiefe Verbundenheit ist, dann könnten auch die Menschen mich lieben, die mich verletzen und mir dadurch den Raum für Selbsterfahrung und Wachstum schenken, denn sie tun genau das, was ich brauche, um die von mir ersehnte Erfahrung zu machen. Ohne es zu wissen schenken sie mir diesen Raum, sie spüren es aber durch unsere Verbundenheit.
    Egal welche Rolle ein Mensch, der in mein Leben tritt hat, ich weiß, es ist immer Liebe. Nur das Kleingedruckte im Vertrag dessen, was und wie wir es miteinander erleben ist unterschiedlich.
    An dieser Stelle möchte ich mich aus tiefstem Herzen bei allen Menschen, die in mein Leben getreten sind bedanken und auch bei jenen, mit welchen ich die schlimmsten Stunden meines Lebens durchlitten habe (wenn´s mir auch bei manchem schwer fällt, bin halt auch nur ein Mensch)!
    Herzlichst Christine
  • Christine Salopek Für ALLE JA - es gibt so viele FACETTEN in denen wir dieses Thema beleuchten könnten. Und dann gilt natürlich auch: JEDER WIRD MIT SEINEN WAHRNEHMUNGEN und ÄUßERUNGEN die sie/er vertritt und lebt.....recht behalten. Auch wenn es im Grunde nicht um das RECHTHABEN geht...doch ihr wisst was ich meine. Einer sieht die 6 und mein Gegenüber die 9! Jeder auf seinem Platz sieht seine Wahrheit!!! Ich kann alles respektvoll stehen lassen und lebe mein Leben so - wie ich es für GUT EMPFINDE und teile mich mit. Nehmt Euch das vom Bufett was Euch anspricht und alles andere lasst liegen. In Eigenverantwortung...so wie immer bei uns.
  • Christine Salopek Die Liebe einer Mutter ist etwas ganz Besonderes....das habe ich hier auch nicht beschrieben!
  • Christine Salopek Wer mich kennt weiß wie sehr ich die LIEBE liebe und welch ein Weg hinter mir liegt - trotzdem habe ich diesen Artikel geschrieben aus tiefster Herzensüberzeugung das meine Worte die Menschen "touchen", die sich eben in einer "schwächeren" Lebensposition befinden und somit vielleicht beginnen darüber "nachzudenken"....hinzufühlen. Und wer meine Worte als Schwachsinn betitelt....JA auch hier - es ist für mich nicht mehr wichtig. WEIL ich diese Neutralität leben kann und nicht nur darüber schwätzen. Manches was unter die Gürtellinie ging habe ich gelöscht und blockiert....auch das nehme ich mir authentisch raus und tue es. Mit einem guten Gefühl ohne lang darüber nachzudenken....
  • Katja Schmid Ich hab Deinen Worten im Blog-Artikel nichts mehr hinzuzufügen, da ich es genauso empfinde. Danke dafür!
  • Gerald Schmid JA, so fühle ich es auch.
  • Vor allem, weil es eine Phase auf meinem Weg gab, in der ich auch dachte, ich müsse mein ganzes Sein in vollkommenes Licht und Liebe transformieren und gewissermaßen mein Ego eliminieren. In dieser Zeit war ich jedoch selbst sowas von am bewerten und verurteilen anders denkender, ohne es zu bemerken...ich war ja durch und durch Licht und Liebe.
    Das hat mich innerlich gewissermaßen zerrissen, denn das was ich tat, war nichts weniger als der Versuch ein Naturgesetz zu ignorieren bzw. es regelrecht zu bekämpfen.
    Ich war im Kampf mit mir selbst auf dem Weg in ein vollkommenes Licht und Liebe Dasein.
    Doch die DUALITÄT ist nun einmal, ob wir daran glauben oder nicht.

    Durch Dich Christine und durch Robert , habe ich eine neue Sichtweise zu fühlen entdeckt und es war, als ob so vieles was sich in mir so sehr verkrampft und gegeneinnader gekämpft hatte plötzlich einen Sinn ergab...The rest is history
  • Gott Christoph · 4 Gemeinsame Freunde

    liebe das was wichtig ist,sich selbst,aktzeptieren das andere andere gefühle,aber alle und alles zu lieben ist auch nicht der sinn von selbsliebe,es reicht das was man anzieht durch die eigene energien die man anzieht zu mögen.
  • Manuela Fietz Ich diene dem was IST dann nähre ich weder die Eine noch die Andere Seite...sonst passiert das o.g.zwangsläufig
  • Franziska Voelter schöner Beitrag, ich kann das sehr gut nachvollziehen. Bei mir geht es in diesem Sinne darum, rechtzeitig meine Grenzen zu setzen und diese in liebevoller weise aufrecht zu erhalten.
  • Christine Salopek In anderer Gruppen gehe ich heute nicht mehr...poste ich es nicht mehr. Der GEGENWIND über den Tag war heftig...Aber jetzt gehts wieder GUT. Geh jetzt noch eine Runde mit dem Hund.....bald ist ja Vollmond
  • Murat Tokmak Ich hatte diese Energien in einer Gruppe dessen Namen ich hier nicht erwähnen will gespürt.
    Alles liebe, bedingungslose Liebe, Ich werde jetzt auch mal bewertend....aber als ich diesen Menschen begegnet bin und ihnen in die Augen schaute spürte ich ga
    nz andere Dinge, in ihren handeln und Energien die ich selbstverständlich auch in mir trage... Ärger, Wut, usw... Nur das es Menschen schön verpackt in dem tollen Wort " bedingungslose Liebe" zu verstecken scheinen
    Und ich kann es überhaupt nicht haben wenn mir Menschen begegnen und meinen sie haben die Wahrheit über die Liebe erfunden oder gepachtet... Und sie es nicht Leben ja garnicht Leben können. Ja das ärgert mich auch...
    Denn ich kann nicht immer lieben... Wie auch... Ich darf mich auch mal ärgern, die Wahrheit sagen was den anderen Menschen nicht schmeckt. Ich bin es gewohnt mich dann als Egoisten bezeichnen zu lassen.. Kann ich stehen lassen....
    Die Dualität nehme ich seit langem nicht mehr so intensiv wahr wie seit kurzem und ja es darf sein, es muss sogar sein....
    Aber jeder in Eigenverantwortung alles darf sein.
  • Daniella Hammer Gerlach Ich hatte heute eine Berg und Tal Fahrt ! Deine Worte Christine habe ich in jeder Zelle meines Körpers gespürt ! Ich fühlte mich schlecht in Situationen in denen ich nicht lieben konnte ! Egal was es war ! Ich DACHTE immer ich muss ALLE und ALLES lieben ! Das ist es ! Man , ich bin " Amok " gelaufen heute .... echt ... Warum bin ich denn hier auf dieser Erde ? ! Ich fühle mich gerufen , die Liebe auf die Erde zu bringen ! JA ! Aber wie hat Robert so schön gesagt , " Nicht JEDER will die Liebe ! Dualität halt .... Warum ich bisher als " der Leuchtturm Daniella " durchs Leben gelaufen bin .... ich weiß es nicht ! Fakt IST , ich fühle mich befreit von dieser Last ! Und jetzt kommt wieder die " Heulsuse " in mir .... Und wisst ihr was ? ! Ich spüre so eine Kraft in mir ..... Wir dürfen uns öffnen .... für die Liebe oder - und für die Dualität .... ALLES DARF SEIN ! JA ! ! ! Ergänzung : Ich fühle mich befreit .... EIN STÜCK WEIT ! DA IST NOCH EINIGES ZU TUN ! ES LEBEN
  • Hannes Steinwender Dualität, es kann nicht alles Liebe sein, wer einatmet muss auch ausatmen!
  • Kerstin Finzel In Frieden sein mit mir..und mit allen anderen..
  • Annemarie Großschädl Alles entstand aus der Liebe Gottes, auch die Dualität - im Annehmen was ist, was sich zeigt - im Jetzt, entsteht wahre Kraft und Liebe in mir. Jeder von uns spürt mal mehr - mal weniger Sympathie für einen anderen Menschen, Situationen .... und das ist gut so - es ist, wie es ist, ohne Bewertung - Verurteilung. Jeden Menschen auf seinem Platz - SEIN lassen (und ich BIN auf meinen Platz)

 

44 Kommentare
  1. Ingrid Kothgaßner
    Ingrid Kothgaßner sagte:

    Liebe Christine,
    ich schreib nur “WIE WAHR – WIE WAHR”
    DANKE für diese Zusammenfassung.
    Wenn sich jeder dessen BEWUSST wäre……..
    Jeden Tag (mein ganzes Leben schon) ein kleines oder manchmal auch großes Stück Weiter-entwicklung
    und Bewußt-werdung und Sein und Tun
    Ich bin DANKBAR dafür
    LICHT und LIEBE (und ich mein das Endziel der Erleuchtung damit)
    INGRID
    PS: um den schönen Spruch zu nutzen
    Es gibt noch viel zu tun—packen wirs an—jeden Tag aufs Neue—spannend

  2. Soraya
    Soraya sagte:

    Liebe Christine,
    Du schreibst mir aus dem Herzen.Das ist meiner Erfahrung nach auch der Grund, warum viele so tief stürzen im Alltag, bis hin zum Burnout und Depression.
    Für diese Erkenntnis, nicht jeden lieben zu müssen, hatte ich einen teuren Preis bezahlt und zahle noch immer. Wobei ich schon die Geschenke sehen kann, die da auf mich warten.
    Hatte Jesus nicht auch den Verkäufern auf dem Markt, vor dem Tempel die Meinung gesagt, wurde glaube ich auch handgreiflich……? Der Lehrer der Liebe, reagiert als Mensch 🙂

    Wir können nur uns selber lieben, in dem wir alle Emotionen annehmen. Die Wut lehrt uns, jemand geht über meine Grenze und ich darf dass zu Ausdruck bringen. An dem wie arbeite ich gerade, dass ich verbalisiere, dass macht was mit mir, ich fühle Wut…..Oder ich folge einem Impuls und gehe… sorge für mich. Klasse ist es , dass ich Kinder habe, eine Tochter kurz vor der Pupertät, da darf ich dann kräftig üben 🙂

    In diesem Sinne, danke danke dank <3 <3 <3 für Deinen Text
    HERZENSGRÜßE Soraya

  3. AnufaEllhorn
    AnufaEllhorn sagte:

    Well met, Christine 😉
    Herzlichen Dank für diesen Artikel – ich würde den gerne bei uns im WurzelWerk in der Rubrik “DrachenSabber” bringen (natürlich mit Link zur Page hier und Autorennennung!!). Eine Erfahrung, die ich von Herzen teile und ich hätt´s nicht besser beschreiben können

    Bright blessings
    Anufa

  4. Ilse Schmidt
    Ilse Schmidt sagte:

    Danke Christine für diesen Bericht, er hat mir einiges in mir klarer sehen lassen…
    da darf ich auch noch hineinfühlen und tun.
    Passt auch wieder genau in meine Lösungsarbeit .
    Hooponopono hilft mir schon sehr

    Danke dir und Robert für euer TUN

    in Liebe (das ich genau so fühle)
    Ilse

  5. Elfriede
    Elfriede sagte:

    Danke Christine, ich bin dir sehr sehr dankbar für diese Zeilen. Ich wurde so erzogen ” sei Lieb”, nicht auf das eigene Gefühl achten. Erst eine Krise hat mich aufwachen lassen. Ich lese gerne deine Beiträge sie sind heilend für mich. Danke in Liebe Elfriede

  6. Manira
    Manira sagte:

    Liebe Christine,
    ich war zwei Monate unterwegs und nur sporadisch im Internet, aber als ich die Überschrift sah, da dachte ich, endlich hast du dieses Thema angesprochen bzw. angeschrieben und wie Claudia Praxl im Kommentar schreibt, gibt es noch mehrere Irrtümer.
    ich finde es absolut wichtig, dass wir diese Irrtumthemen behandeln.
    Alles Liebe
    Manira

  7. Dana
    Dana sagte:

    Ich denke dass Liebe ist wenn wir alle unsere Gefühle ernst nehmen. Liebe sieht alles. Sie SIEHT..! Und erkennt! Sie beobachtet und ist gewahr allem. Alles andere sind die Verschiedenen Schleier. Wer sich was vormachen lässt, macht sich selbst noch was vor. Aber gut dass Du aus dieser Liebes Hypnose mal rauskommst! Danke Christine!!

  8. Michi
    Michi sagte:

    Tja, ich will nicht klugscheißen, aber das ist jetzt soetwas wie Genugtuung für mich, denn das wusste ich schon immer … und habe mich aus dem Grund aus vielen spirituellen /esoterischen Gruppen zurückgezogen (auch von euch). Meistens sind es die, die sehr viel “Müll” mit sich rumschleppen die am lautesten LIEBE schreien ohne sich selbst oder andere auch nur annähernd zu kennen bzw sich selbst zu reflektieren. Sich selbst zu lieben ist eine der wahren Herausforderungen, mit all seinen Facetten, das versuchen sehr viele durch Liebes-Gedönse zu überspielen, denn die eigenen negativen Seiten anzusehen ist halt nicht schön.

    • Christine Salopek
      Christine Salopek sagte:

      Hallo Michi, auch Dir DANKE für Deine Offenheit…würdest Du mir Deinen authentischen Bericht bitte in den aktuellen Post schreiben, in – Ich distanziere mich – dort kann ich dann für mich alles zusammenfassen lesen…und schaun was das auch wiederum in mir macht. Was ich von Euch lesen und lernen darf….Dinge die ich vielleicht nicht sehe oder beachte. Danke, Christine

  9. Margot Singenberger
    Margot Singenberger sagte:

    ich habe über Google einen Text geschrieben Margot über Sven Meyer googl. ich weiss jetzt nicht ob der hier ankommt. Bin das erste mal dabei. die Rolltreppe mit den 70 000 bitesUnterbewusstssein u die Realität des Bewusstseins 40 Bite. Das hat mich auf den Boden gebracht, Dazu nun zum Artikel.Die Ausführung von Christina kann ich nur bejahen. èber Jahre. Es ist soviel geschrieben über alles. jeder hat seine Zellenergie u zient dies o das an. Somit gibt es soviele Bücher. Soviele Richtungen. Alles ist spannend. Habe tonnenweise Bücher verschlungen seit 1 Jahr, bis es mich fast verplatzte. Um die Scheidung und Burn aout zu Verstehen von Ex. Dabei geht es ja allein nur um mich. nicht im Ego. sondern Dualität….Musste 56 j. alt werden… Jungen 18 u 22. Nun muss halt jeder seinen eigenen Weg suchen u finden. Die Famiiie gibt es im üblichen Sinn nicht mehr. Dazu braucht es Mut u loslassen zur Wahrheit zur Luft zu kommen. Zum Ton usw. Wir sind das Tollste, jeder für sich mit allen Ecken und Kanten. Damit lebe nun seit 1 Woche und gut. Die Emotionen werden immer wieder kommen, soweit kann ich nun endlich in Frieden mit mir leben, der Weg des Lebenschiffes so gut wie möglich zu steuern, Alles ist in Ordnung. wenn ich dazu stehen kann.Emotionen u Gefühle. Ein lebenslanger Prozess. Danke Christine für Deinen direkten wahren Text. Gruss Margot

  10. Dana
    Dana sagte:

    P..S. Vor einigen Tagen hat sich ein junger Mann das Leben genommen. Er glaubte an diese Liebe die so (im Aussen) über allen Dingen erhaben ist und die ja doch das Bad ist ( irgendwo im Aussen) in dem alles erlässt wird. Als seine Existenz-Angst aber immer stärker wurde und er sein Leben nicht mehr im Griff hatte. Die spirituellen Freunde, und er hatte nur solche( weil sie auch was besseres ja waren, den sie so in LIEBE redeten) sich auch nur um sich selbst kümmerten. Hat er nicht geschafft all die Ängste in Liebe aufzulössen. Die ja nur virtuell da war. Ja und sein Leben genommen. Ich frage mich wie viel Herzensverbindung muss da in dieser Liebes Fraktion gewesen sein, dass es so weit gekommen ist.? Jeder da war weißer als der weißeste und engelhafter als jeder Engel!
    Liebe nur in Worten ist gefährliches Gift.

  11. Daniela
    Daniela sagte:

    Hallo Christine,

    Dein Thema kommt mal wieder wie gerufen. Zwischen positivem Denken und positivem Fühlen liegen manchmal Welten. “Was würde die Liebe tun?”, frage ich mich immer, wenn es sich in mir so gar nicht nach Liebe anfühlt. Und dann beschäftige ich mich ersteimal mit dem, was sich da in mir regt. Und dann zu sagen, ja das ist nicht schön, was der andere gerade macht, aber ich kann es verstehen. Und dann mit dem Verstehen, kommt Licht in die Situation … ach je, es ist nicht einfach alles mit dem liebenden Herzen zu sehen und in Liebe zu tauchen…. All zu schnell ist der Finger da, der auf den anderen zeigt. Schnell den Finger umgedreht und begriffen, dass ein kleiner oder auch größerer Teil von mir, “gaaanz genauso ist”…. Danke Liebes für Deine Inspiration. Schön, dass es Dich gibt. Danke an Euch alle Hier – Daniela.

  12. Astrid
    Astrid sagte:

    Hallo Christine,

    wunderbar authentische Worte, sowas liebe ich!
    Für solche Menschen kann ich Liebe empfinden, die sagen, was sie meinen und fühlen, die auch nein sagen, weil sie es nicht können oder wollen. Die ehrlich sind, zu sich und zu mir, in Liebe, nicht verletzend, respektvoll und authentisch.
    Und dieser Satz von Dir, Christine, “Dieses Getue und Gedönse in der spirituellen Szene…ich konnte es nicht ertragen.” lach, der könnte von mir sein. Schade ist, dass das so schöne Wort ESOTERIK ( was ja in etwa die Lehre von der Innenschau bedeutet), durch solches Gedöns verschandelt wird.
    Vielen Dank für diesen emotionalen “Ausbruch”.
    LG Astrid

  13. walter müllauer
    walter müllauer sagte:

    hallo meine Lieben!
    danke für eure authenzität. ich gebe zu, dass es da auf unserer welt noch viel zu tun gibt. und da schließe ich mich auch ein. ich wurde eine zeit lang durch die lügen gezogen, so dass ich den ausspruch dann prägte – die erde muss ein sehr schlechter boden sein, dass sich die wurzeln der lüge viel besser entfalten können, als die wurzeln der klarheit. im kybarium gibt es einen ausspruch der besagt – dass ab einer bestimmten entwicklungsstufe alle wiedersprüche sich auflösen. es scheint mir ein atribut unserer dualität zu sein, dass es so leicht möglich ist aus einer situation die gegenteiligen schlüsse zu ziehen.
    zum schluß, bitte nehmt diese angriffe und untergriffe nicht persönlich. vielleicht darf dir was gespiegelt werden, dass deine seele erlösen möchte.
    meine lieben seid herzlichst umarmt, und geht in euer herzenskämmerchen.
    glg
    walter

  14. Jürgen Grau
    Jürgen Grau sagte:

    Das aktuelle Thema entsteht aus meiner Sicht, wenn man die Liebe als Eigenschaft, Handlungsbasis, Dekmantel etc. sieht. Doch die Liebe ist einfach….und Ende. So wird das Verhalten dem Außen (da wir dzt. als Menschen in der Dualität manifestiert sind) gegenüber neutral. Egal wer, was oder wie es ist. Liebe ist nicht das Gegenteil von irgendetwas. Das ist die göttliche Liebe, die in allen von uns auf Erden manifestierten Wesen wartet, gelebt zu werden. Nicht das Böse mit dem Guten zu bekämpfen, sondern sich über Gut und Böse zu erheben, das ist das Geheimnis. Da zitiere ich gerne das Kybalion: Der Meister entzieht sich den Qualen der niederen Ebenen dadurch, dass er höher schwingt. PS: Ich bin auch nicht erleuchtet! 🙂

  15. Verena Anna Skargeth
    Verena Anna Skargeth sagte:

    Liebe Christine, es hat mich tief berührt was du geschrieben hast. Ich dachte mir boah das ist hart und ich hatte verschiedene Körpersymptome beim Lesen und meinen Bauch hat es zusammen gezogen und dann hab ich mir gedacht, soll ich weiterlesen…und ja ich habe alles gelesen und da kam auch Wut rauf und alles mögliche was mir gar nicht bewusst war sogar die Frage bin ich auch so wollte ich nicht auch in allem die Liebe sehen und hab ich mir nicht deshalb oft Schwere und Druck gemacht? Ja und seit meinem Erkennen erst vor kurzem da hatte ich ja wieder mal Besuch und da wurde es mir bewusst ich will so sein wie ich bin und mit denen befreundet sein bei denen ich mich wohlfühle und nicht so wie es mir vielleicht eingeredet wird. Sie tun so groß und wenn man ihnen genau zuhört ist da soviel Verurteilung und kategorisieren in gut und schlecht. Lange Zeit habe ich dem Channeling zu gehört von meinem Besuch bis ich mitten drin gesagt habe laut und voller Empörung das geht mir am Arsch vorbei…ich will keinen schweren Weg mehr ich will das es jetzt leichter geht…dann bin ich aufgestanden… Ich stehe ein für mich und liebe mich Doch Alles lieben, wirklich Alles kann ich nicht vielleicht eines Tages doch weißt du es war bis heute wichtig und ich habe mir Druck gemacht doch jetzt fühlt es sich plötzlich leicht an weil es nicht mehr wichtig ist. Mir liegen Menschen, Tiere und alle Lebewesen sehr am Herzen und ich trage mein Herz auch am rechten Fleck Ich habe mich viele Jahre zu viel versteckt vor der Welt aber jetzt habe ich keine Angst und zeige mich denn ich liebe mich so wie ich bin mal wütend, mal traurig, mal lustig mal Lebensfroh mal Hüh und mal Hot ja so bin ich und genau das macht mich aus Danke Christine Salopek für Dein Sein und Deinen Mut :* <3

    Den mutigen gehört die Welt…sei auch Du mutig und zeige dich wie du bist und höre auf eine Rolle zu spielen nur um zu gefallen oder geliebt zu werden!!! Liebe Dich so wie du bist denn nur Du gehst Deinen Weg und keiner weiß was gut für Dich ist denn das weißt nur Du selber und jeder Mensch für sich !!! Die Zeit ist JETZT – ZEIGE DICH <3

  16. Ingrid
    Ingrid sagte:

    Liebe Christine,
    es gäbe soviel zu schreiben und zu reden – es scheint sich sehr sehr viel zu tun………
    ich mußte mich schon zurücknehmen nachdem ich wohl im Coaching Dir manchmal gemailt habe was bei mir an Gedanken da war und Du das meiner Meinung nach nicht nehmen konntest.
    Ab da durfte ich eigentlich nur mehr in die Beobachterrolle gehen………(Wußte schon lange vorher, daß wir Dich nicht mehr beim alc sehen und auch daß unser Coaching eigentlich dann sehr schnell beendet wurde,,,,,
    intressant – ich darf sehr viel für mich lernen…….
    und viel in Stille Tun…….
    ALLES GUTE weiterhin
    INGRID

  17. Barbara Gottwaldt
    Barbara Gottwaldt sagte:

    Liebe Christine,
    ich habe das grosse Glück erfahren, mehreren erleuchteten Meistern begegnet zu sein, die bedingungslos lieben – jeden Menschen und alle Kreatur. Allerdings ist das nur möglich, wenn das Ego vollständig überwunden worden ist und keine “Person” mehr da ist ( die bewertet ). Es ist ein grosses Glück, einen solchen Meister zu kennen, denn ihre Liebe ist unglaublich gross und tief berührend. Sicher gibt es wenige so hoch entwickelte Wesen auf der Erde, aber es sind doch mehr als wir wissen und glauben … Auch wenn man einen solchen Meister hat, bleibt dem Schüler allerdings der Weg des Erkennens und Erfahrens nicht erspart, wir alle müssen uns unseren Schattenaspekten und unseren ungeliebten inneren Anteilen stellen und sie durch Akzeptanz “erlösen “. Spirituelle Meister helfen enorm dabei, in die Annahme und in das Erkennen zu kommen. Nichtsdestotrotz ist der Weg durchaus schmal und zuweilen auch steinig.
    ich möchte dir gerne zwei Meister empfehlen, die Du problemlos über Youtube bzw. das Internet kennenlernen kannst.
    Der eine heisst Samarpan, er ist Amerikaner, lebt und lehrt aber in Deutschland, und gibt in vielen Städten Satsang im Dialog, der regelmässig im Internet übertragen wird. Du findest die Übertragungen unter Samarpan Online.de und auch seine eigene Webseite unter Samarpan. Seine Live-Satsangs werden immer ins Deutsche übersetzt, ich empfehle sie sehr, und sie werden auf seiner Webseite auch archiviert, sodass sie immer zur Verfügung stehen. Die Liebe, die er für seine Schüler und uns alle hat, ist überwältigend.
    Der zweite Meister, den ich sehr wertschätze, heisst Mooji. Er ist Jamaikaner und spricht nur Englisch. Es gibt unzählige wertvolle YouTubes von ihm, unbedingt sehenswert, sofern du einigermassen Englisch verstehst.
    Mooji hat einen anderen Ansatz als Samarpan, er kommt aus der Linie von Ramana und PapaJi, aber auch er ist ohne Ego und seine Liebe und sein Dienen ist bedingungslos.
    ich wünsche dir sehr, dass dein Wunsch, einen wahren Meister zu finden, in Erfüllung geht.
    Und es wäre schön, von dir zu hören, welche Erfahrung du mit diesen beiden machst …

    Alle Liebe für dich
    Barbara

    • Christine Salopek
      Christine Salopek sagte:

      Danke Barbara,
      ich werde hinfühlen…und mal reinhören.

      Wobei ich echt skeptisch bin, denn ich habe schon einige solche Menschen kennengelernt, die im Aussen für das Volk die LIEBE und Bedingungslosigkeit in Person sind…und sicher auch vielen damit helfen….JA – doch wenn es dann in Kooperationen, ganz normale irdische Dinge geht….DANN hat bis jetzt immer nur das gezählt was DERJENIGE FÜR SICH DURCHSETZEN WOLLTE….und das verstehe ich nicht. Deshalb hier mein schon fast resignierdenes Gefühl…..WO GIBT ES DIESE MEISTER WIRKLICH? Aber gut, ich will sie auch nicht suchen….es sind einfach nur Fragen die in mir leben und dort SEIN DÜRFEN. Denn letztendlich GEHE ICH MEINEN WEG

  18. Kasparek Rita
    Kasparek Rita sagte:

    Hallo Christine! Danke für Deine Offenheit.
    MEIN Weg, der sich für MICH gut anfühlt, lautet derzeit: Ich segne das Fremde, das mir begegnet und das ich derzeit nicht “lieben” kann und nehme es in mein Herz (angelehnt an Safi Nidiaye). Wobei ich in diesem Moment es zugegebener Maßen oft (!!) als mein “Eigenes” erkenne. Dann entlasse ich es frei in Zeit und Raum, da wo es hingehört und wo es gebraucht wird. Nun bitte ich das Eigene, das mir fehlt, gesegnet zu mir zurück zu kommen aus Zeit und Raum, direkt in mein Herz, und von dort aus in jede meiner Zellen, mich ganz auszufüllen, da wo es hingehört und gebraucht wird.
    Nun, dieses Ritual ist wohl auch ein AKT DER LIEBE, und es fühlt sich für MICH stimmig an.
    Herzensgrüße von Rita

  19. Claudia
    Claudia sagte:

    Liebe Christine
    Danke,für die Worte,sie kamen zur rechten Zeit. Hatte so meine Zweifel,mit alles ist eins,alles ist Liebe.Dir wird gesagt,in diesen spirituellen Kreisen,dein Bewusstsein ist halt niedrig,wenn du nicht alles bedingungslos liebst.Ja,hab mich von mir selbst entfernt und unwürdig gefühlt…und dann kam Wut..Machtmißbrauch hoch. Durfte jetzt lernen,stopp zu sagen und mich abgrenzen,auf mein Gefühl hören..Das war ein langer Weg,schmerzlich…wollte alles lieben….wär beinahe zerbrochen.

    • Stefan
      Stefan sagte:

      @Claudia
      Wir dürfen nicht nur, sondern MÜSSEN lernen zu unterscheiden, auf unser Gefühl zu hören, wenn nötig STOPP zu sagen und Grenzen setzen! Dazu sind wir da. Dieses “dürfen” ist auch eine flauschige und schwammige Formulierung aus der zu mindestens 95 Prozent verseuchten und unterwanderten New-Age-Ecke. WIR sind die Schöpfer unserer Welt. Wir bekommen Wege gezeigt, ja, aber gehen MÜSSEN wir schon selber. Da gibt es niemanden, der sagt “du darfst” oder “du darfst nicht”! Alles was du tust liegt ganz allein in Deiner Verantwortung.

  20. Elia
    Elia sagte:

    Gut geschrieben Christine und dein Mut ist Liebe. Ist es nicht endlich mal Zeit zu untersuchen was Liebe und lieben wirklich bedeutet? Zeugt es von Liebe wenn ich alle meine niederen Gefühle unterdrücke weil sie mir Angst machen und die Gesellschaft mich damit nicht akzeptieren will? Schaut euch an was wir mit den Kindern machen. Sie dürfen ihren natürlichen Gefühlen keinen Ausdruck geben, sonst werden sie sofort mit Chemie vollgestopft. Und genau sie sind unser Spiegel!
    Diese Alles ist Liebe Esoterik ist die Chemie für Erwachsene, damit du still, angepasst und gefzügig wirst und bleibst. Daran erstickst du irgendwann.
    Wahre Liebe bedeutet alles an Gefühlen, Gedanken und Taten in dir anzunehmen, sie anzuschauen und vor allem rauszulassen. Das muss sich dann nicht unbedingt gegen den anderen richten, ausser, Du erkennst dass es angebracht ist Klartext mit den anderen zu reden.
    Liebe ist dich so sein zu lassen wie du im Augenblick bist, wenn du das schaffst, kannst du auch den anderen in seinem aktuellen Sein akzeptieren, genau das aber ist eine Herausforderung. Was aber, wenn wir das alle schaffen würden?
    Dann hätte dieses Selbstlügenspiel schnell ein Ende und wir würden ehrlich zu uns selbst, zu anderen sein und sie ebenso. Und die Kinder dürfen uns “Erwachsenen” lehren was sie ganz natürlich sind: emotionale Wesen, die ihre Gefühle in dem Moment zeigen und ausleben wenn sie da sind. Das war’s dann und fünf Minuten danach lachen sie wieder. Das ist Selbstliebe und Selbst Sein. Kleinkinder wüten kaum gegen andere, sie drücken das Gefühl aus weil sie es in sich fühlen, Leben es aus und befreien sich gleichzeitig davon.
    Genau das verbietet uns die AllesistLiebe Esoterik, wir sind vollgestopft mit dem Müll unserer unterdrückten Emotionen und wenn du dann alles Unangenehme von Aussen mit Liebe zudecken willst, dann denkst du deine Seele zu und begräbst dein Sein. Wenn du dich selbst lieben willst, dann lebe was du fühlst, lebe es aus und dann, dann wirst du dich endlich bis in die Zehenspitzen fühlen. Und dich befreien von alle dem Mist der in dir ist. Das ist Liebe, erlaube es dir und erlaube es den anderen, dann wird Liebe in dir wachsen, für dich und andere. Dann wirst du erfahren, letztendlich sind wir alle gleich.

  21. Stefan
    Stefan sagte:

    Mein Gott, in Anbetracht der Fülle der Kommentare scheint Christine einen wunden Punkt getroffen zu haben. Und ich kann ihr nur zustimmen. Bin früher eine Zeit lang selber auf dieses New-Age-Gesülze reingefallen. Natürlich ist alles aus dem gleichen Stoff gemacht, aber auf dieser Ebene eben gewaltig verzerrt und verdreht. Und es ist eben hier NICHT alles Liebe, Freude und Eierkuchen. Es geht auch nicht darum die Menschen zu be- oder verurteilen, sondern aus einer möglichst neutralen Sicht deren destruktiven Gedanken, Gefühle und Taten, ob bewusst oder unbewusst erzeugt und gelebt, soweit man es erkennen kann. Und somit auch auf allen Ebenen einen “gesunden” Abstand zu halten, wo nötig, um nicht selbst “ausgesaugt” zu werden und gesund zu bleiben.
    Einen schönen Tag…
    LG Stefan

  22. der eine
    der eine sagte:

    Alles ist Liebe und alles ist eins – schon, nur nicht hier in 3D sonder in einer anderen Dimension.
    Hier sind lauter Bioroboter, die sich mehr oder weniger von der göttlichen Liebe führen lassen!
    Wenn die Essenz, die Seele oder das Licht in einem Bioroboter sehen will, dann weiß ich dass wir alle eins sind. Wenn ich nur den Menschen als Bioroboter mit Gefühlen und Gedanken betrachte, dann ist alles weit weg von der Liebe und der Einheit.
    Ich kann wählen was ich sehen will. Und das ist schon alles!

    Der Eine

  23. apis
    apis sagte:

    Hallo – in die Runde

    habe eben den Artikel – gelesen.

    Ja Respekt, und Bewunderung für soviel Offenheit und Mut.
    Meine Anerkennung dafür. Dies zu lesen ist Erleichterung.
    Macht Freude ob des Fortschritts einer Seele hier in den Polaritäten.
    Und JA,- es ist das erste Gefühl wo es hinzusehen gilt –
    bis hin zu den Mordgelüsten.

    Immer wieder gibt es einige Wesen die ganz bestimmte Themen anstossen den Finger
    in die Wunde legen.

    Danke dafür, denn Jene machen sich gerne mal unbeliebt, – zu einer festen Zeit aber, – sprengen Sie ein Jauchefass……..

    apis

  24. Nimru
    Nimru sagte:

    Hallo

    Sehr interessanter Artikel. Was viele auch nicht ganz wahr haben wollen. Jeder kennt den Spruch, dass alles aus der Liebe heraus erschaffen wurde, also die ganze Schöpfung samt Inhalt. Das bedeutet, dass auch das negative und destruktive aus der Liebe erschaffen wurde. Nur mal als Beispiel. Wenn jemand aus Hass töted, kann auch aus Liebe getöted werden. Also ist alles Dunkle und neagtive aus der Liebe heraus entstanden. Und wer glaubt das wäre nicht so, möge sich Fragen, woher denn bitte schön das dunkle kommt, wenn alles und auch wir aus der Liebe kommen. Wie kann ein Wesen in bedingungsloser Liebe das eigentlich keine Resonanz zum Gegenteil haben dürfte, absinken in seiner Schwingung und das ganz bewusst um überhaupt Inkarnieren zu können. Liebe ist für mich ein Zustand der das konstruktive und schaffende Sein beschreibt und eine extrem hohe Schwingungsfrequenz hat. Liebe ist also eine messbare Größe und keine Magie die unbeschreibbar oder undefinierbar ist. Aber das Wort Liebe hat nun mal eine ganz bestimmte Wirkung auf uns und klingt einfach besser, aber letztendlich ist es eine sehr ernüchternde Größe die nur schön verpackt wurde, aber erstrebenswert ist. Jedoch nicht in dem man danach jagt sondern in dem man sie kommen lässt. Erst aufhören danach zu Suchen oder zu Jagen bringt Veränderungen, denn wenn immer gesagt wird im Hier und Jetzt zu Leben heißt doch ganz klar, Loslassen und den Augenblick genießen statt danach zu Jagen. Wer das tut wird sein Ziel nie erreichen weil das Suchen das Hier und Jetzt füllt und das Ergebnis dessen sich immer in der Zukunft befinden wird, weil es keine Chance bekommt zu einem zu kommen weil man damit beschäftigt ist es zu Jagen aber schon immer da war und ist. Und je mehr wir uns verstricken im Glauben und Wollen des Lebens selbst, um so weiter werden wir uns entfernen von dem was schon immer da war. Erst wenn wir uns vollständig geleert haben von all dem Balast des Lebens, werden wir in der Tat eine höhere Schwingungsfrequenz bekommen und das man höre und staune automatisch geschieht ohne noch extra was dafür tun zu müssen. Wer seinen Müll in die Tonne schmeißt ist ja auch erleichtert wenn man vorher die Treppe mit dem Müllbalast hinunter gegangen ist und die Treppe ohne Balast wieder hinauf gehen kann. Und wer nur nach der Liebe Sucht und Strebt wird nie erfolgreich sein, da man immer seinen Müll mitschleppt ohne ihn vorher geleert zu haben.

  25. Petra Halbig
    Petra Halbig sagte:

    Ich denke, der Wandel kommt von ganz alleine, Gesetzt der Resonanz begleitet uns, behandeln wir die Menschen so, wie wir selbst behandeld werden möchten, dann sind wir auf den besten Weg zur bedingungslosen Liebe. Habe ich mein ur-eigenen Frieden in mir gefunden, liebe mich selbst, dann bin ich auch fähig sie wahrhaft zu leben, ohne Erwartungen an meine Umwelt, Mitgefühl, Sanftmut, Demut, Geduld, Glaube, sind Eigenschaften der Liebe. Die Zeit ist JETZT wo wir Vergebung üben sollten und das mit Liebe tun, Jeder ist zu dem geworden was er ist, urteilen, verurteilen können wir nur wenn wir die Schritte gehen würden die ein Jeder für sich gegangen ist. Wir sollen nicht Alles lieben, wir sollen Allen mit Liebe begegnen. Ändere ich mich, dann ändert sich meine Welt, im Kleinen, wie im Großen und der Weltfrieden zieht ein. Das ist noch ein langer Weg, doch ich glaube an die Liebe, doch die fängt in uns Selber an.

  26. Guido
    Guido sagte:

    Bez. Alles was ist Luege.Darf ich eine Frage stellen? Waere es moeglich, dass einige das falsch verstehen. Wer hat schon dir Vorstellung versucht, den anderen fuer das was er/sie/es ist zu lieben und nicht fuer das, was er/sie/es tut oder getan hat? Wohlwissend, dass jeder von uns duch viele Leben das Schlimmste wie auch das Beste getan hat. Die Vorstellung wird Manifestation. Lieber Gruss

  27. Agnes
    Agnes sagte:

    Herzlichen Dank Christine für Deine Ideen, diese Webseite und das warmherzige Video, habe es mir eben angeschaut.
    Ja, Frauen im Miteinander und Füreinander…….das klingt wie Musik in meinem Herzen, und ich freue mich darauf.
    Liebe Grüße
    Agnes

  28. Manuela
    Manuela sagte:

    Hallo Christine,

    was für ein aufatmen bei mir als ich dies las ich dachte auch ich müsste jeden lieben aber ich kann es nicht,mich kotzen ihre aufgesetzten Höflichkeiten und dieses so tun als ob so an denn ich fühle ihre Unaufrichtigkeit ihre Eifersucht,Neid,Hass Gefühle, dann auch immer diese Blümchen Sprache da wo innerlich bei mir schon alles rebelliert und das kommt dann ziemlich gewaltig in meinen Feldern an wo ich auch erst lernen musste und immer noch lerne zu unterscheiden was ist meines und was nicht.
    Vielen kann ich schon Neutral begegnen aber eben auch noch nicht allem aber ich arbeite weiter an mir.
    Da ich auch immer wieder mit mir kämpfe und denke ich müsste doch so sein und einen jeden Lieben dabei geht es mir ziemlich schlecht und breche in Tränen aus.
    Vor einiger Zeit als es mir wieder mal so schlecht ging wegen dem ich muss alle lieben sah ich ein weibliches Gesicht vor meinem inneren Auge das mich so liebevoll und bedingungslos ansah und meinte zu mir,die Dualität ist ein Teil von dir und du wirst hier nicht so sein.
    Liebe Grüße
    Manuela

  29. Martina Frank
    Martina Frank sagte:

    “Rein zufällig” bin ich heute auf diesen wunderbaren Artikel gestossen- er sagt genau das , was ich seit kurzem fühle und für mich verwirkliche: offen sein, ja, andere Menschen akzeptieren und eben SEIN lassen, ja- aber NICHT alle lieben!
    Mich nicht vergewaltigen und mir was vormachen, einreden, was ich im tiefsten Herzen dann als nicht richtig, als unwahr empfinde und krampfhaft versuche zu praktizieren, weil alles Liebe ist… Ja, das schliesst manche Menschen aus- von manchen wende ich mich ab-lasse sie dort, wo sie sind und gehe mit denen weiter, für die ich wirklich Liebe empfinden und sie dann auch weitergeben kann. Dieses ” in- Liebe-immer-zuerst-die anderen” hat mich schon oft an den Rand meiner Kräfte gebracht, und mittlerweile frag ich mich dann durchaus: wenn ich mich selbst “in Liebe” kaputtmache- kann ich dann noch irgendwem in Liebe dienen? daher lerne ich jetzt, wahrhaftig in Liebe zu mir selbst zu handeln, nur wenn der eigene Speicher gut gefüllt ist, kann ich freigebig sein mit spenden für andere. Danke, Christine, für diese wahren und weisen Worte!

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar